Motorrad-Reiseberichte bei www.surlandtrolla.de

Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4 Tag 5 Tag 6 + 7 Tag 8 + 9 Tag 10 Tag 11 Tag 12 + 13 & Heimreise

zur Hauptseite Uwe Balser zur Startseite Motorrad

Ein Deutschland-Reisebericht 2005 von Uwe Balser / Steinbach

Alle Fotos können durch Anklicken vergrößert werden. Danach vergrößertes Foto einfach zum Schließen anklicken!

Deutschlandtour Teil 2

- gefahren in 2005 -

Planung

Den ersten Teil der Deutschlandtour sind wir in 2003 gefahren (siehe Bericht "Deutschland 2003"). Leider musste der erste Teil wegen einem unerfreulichen Anlass beendet werden.
In 2004 standen andere Touren an und so sollte in 2005 der zweite Teil "erledigt" werden.
Diesmal auch mit etwas mehr Zeit ausgestattet und mit verbesserter Ausrüstung.
Beim ersten Teil hat sich doch so manches als nicht tauglich erwiesen und im Frühjahr 2005 haben wir noch Ausrüstung wie Kocher ersetzt und Falttisch und Stühle angeschafft.
Geplant war, die Runde nun bei Karlsruhe an der französischen Grenze zu beginnen und in Usedom zu beenden. Damit hätten wir den Lückenschluss vollzogen, leider ist es auch diesmal nicht zum geplanten Ende gekommen. Aber lest selbst.

Gut bepackt mit Klappstühlen, einem Tisch, Zelt und was man so braucht....
Tag 1: Gießen-Steinenstadt 390km

Voller Vorfreude haben wir um 9:30 die Motoren angeworfen und sind los. Schwer bepackt für die geplante Tour in Richtung Autobahn A5 und bei Fernwald sind wir aufgefahren. Bis Bensheim am Autohof zum ersten Tankstopp war wenig Verkehr, nur das Wetter sah nicht sonderlich reisefreudig aus.
Nach dem Tanken wieder auf die Bahn und es fielen Regentropfen....zum Glück nur wenig und es war auch schnell vorbei.
Dann Autobahn bis Ettlingen, noch ein Stück durch Karlsruhe bis Rheinstetten und nun ging die eigentliche Tour los.
Immer auf kleinen Strassen mehr oder weniger direkt am Rhein entlang bis Kehl, ab hier gibt's zunächst auf deutscher Seite keine durchgehende Strasse am Rhein entlang. Also sind wir auf die französischen Seite gewechselt. Die Fahrt durch den Strassburger Rheinhafen war nicht so spannend, aber nach einem Stück Nationale bis Kraft gings dann immer schön auf kleinen Strassen mit wenig Verkehr ständig am Rhein entlang. Hin und wieder ein verlief die Strasse auf Flusshöhe und wir hatten schöne Ausblicke, meist jedoch fuhren wir durch Waldstücke.
Bei Diebolsheim steht ein Hinweis auf einen Bunker der Maginot-Linie, den haben wir uns angeschaut. Ist aber keine grosse Anlage, lohnt eigentlich kaum.
So ging es immer am Rhein entlang bis Neuenburg. Petra reichte es so langsam und so sind wir auf die andere Rheinseite nach Neuenburg und hier südlich weiter. Kurz hinter Neuenburg stand ein Hinweisschild auf einen Campingplatz in Steinenstadt. Dort haben wir auch unser Lager aufgeschlagen. Der Platz war zwar sauber, aber es gab nix zu Essen, kein Frühstück, aber dafür einen sehr fleissigen Hahn in der Nachbarschaft und mit 16 Euro auch nicht gerade günstig. Naja, für eine Übernachtung war es Ok.
Einkaufen kann man in dem Ort auch nur bis 18:00, also sind wir zu Zweit auf der Bandit los nach Schliengen, etwas zum Abendbrot und Frühstück einkaufen. So gegen 22:30 und nach zwei Weizen (War ja schliesslich auch mein Geburtstag) sind wir recht müde in die Schlafsäcke.

Von links nach rechts: Hoch bepackt. Zwei Bilder der Bunkeranlage und zwei vom Camping Steinenstadt.
Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4 Tag 5 Tag 6 + 7 Tag 8 + 9 Tag 10 Tag 11 Tag 12 + 13 & Heimreise

zur Hauptseite Uwe Balser zur Startseite Motorrad

Motorrad-Reiseberichte bei www.surlandtrolla.de